News

Gratulation der Polizistin des Jahres

2019 Polizistin Jahres03

Im ausverkauften Casineum in Velden/See wurde am Freitag, dem 12.4.2019, zum ersten Mal eine weibliche Kärntner Exekutivbeamtin mit dem Titel  POLIZISTIN DES JAHRES ausgezeichnet. Den Rahmen für diese Ehrung bildete das schon traditionelle Frühlingskonzert der Polizeimusik Kärnten. Geehrt wurde diesmal Gruppeinspektorin Karin Jenic von der Polizei-inspektion Bad Eisen-kappel. Die ungemein  vielseitig interessierte  Poli-zistin  trat im Jänner 1995 beim damaligen LGK-Niederösterreich  in die Bundesgendarmerie ein und wechselte im Jahre 1999 auf eigenen Wunsch wieder zurück in ihre Kärntner Heimat. Seither ist sie auf der Dienststelle in Bad Eisenkappel tätig. Neben all den "normalen" Tätigkeiten, welche auf einer Polizeiinspektion anfallen, bearbeitet sie als Kriminalistin auch Delikte, die aufgrund ihrer Kom-plexität mit einem immensen Zeitaufwand ver-bunden sind. Allein im Jahr 2018 war sie für die Aufklärung von schweren Sachbeschädigungen genauso federführend erfolgreich verantwortlich wie für die Bekämpfung der Suchmittelkriminalität mit all ihren Begleiterscheinungen. Ausdauer und Akribie liegen ihr im Blut, und so ist es wenig verwunderlich, dass sie auch im Bereich der Cyberkriminalität auf besondere positive Ergebnisse verweisen kann. Ganz besonders hervorzuheben ist ihre persönliche Aufklärungsquote mit 90 Prozent geklärter Fälle.(!) Auch im Bereich der Jugendarbeit ist die  Mutter von zwei Kindern (7 und 9 Jahre) sehr engagiert, so unterrichtet sie im örtlichen Kindergarten und in der Volksschule  die für diese Altersgruppe so wichtige Verkehrserziehung. Gruppeninspektorin Karin Jenic ist das lebende Beispiel, was tatsächliche Bürgernähe und Empathie für die eigene Arbeit letztlich für Erfolgsgaranten sein können. Sie hat das vor Jahren lancierte Projekt „Gemeinsam Sicher“ schon zu einer Zeit persönlich umgesetzt, als es dieses offiziell noch gar nicht gegeben hat. Die Übergabe der Urkunde und des Dekretes der LPD  führten in Vertretung des Herrn Bundesministers für Inneres Herbert Kickl Generalsekretär Mag. Peter Goldgruber zusammen mit der Landespolizeidirektorin Mag. Dr. Michaela Kohlweiß durch. Seitens der Gesellschaft der Gendarmerie- und Polizeifreunde überreichte Vizepräsident Emanuel Dovjak ebenfalls eine wunderschön gestaltete Urkunde mit Sigel der Gesellschaft und eine Gratulationsdepesche des Vorstandes. Wie Vizepräsident Dovjak dabei betonte, sei die Gesellschaft schon seit vielen Jahren gerne bereit, außergewöhnliche Leistungen engagierter Beamter zu auf diese Weise zu belohnen.

 

 

Weitere Bilder >> Hier klicken!  - Fotos Fredy (B)

Kärntner Traditionsgendarmen besuchten Polizeiball in Wien

2019 Polizeiball Wien02

An die 2600 Polizisten und Freunde der Polizei aus dem In- und Ausland trafen sich am 22. Februar  2019 in den altehrwürdigen edlen Räumlichkeiten des Wiener Rathauses, um eine rauschende Ballnacht zu feiern. Traditionell hielten Innenminister Herbert Kickl und der Hausherr und  Wiener Bürgermeister, Michael Ludwig die Eröffnungsreden. Nach der Eröffnungspolonaise durch die Tanzschule Elmayer und einem Lied, vorgetragen durch die Doyenne der österr. Schauspielerinnen Waltraut Haas, wurde wieder fleißig das Tanzbein geschwungen. Heuer war erstmalig eine Abordnung der Kärntner Traditionsgendarmerie zu diesem Event nach Wien eingeladen worden, um bei diesem bunten Stelldichein  die wunderschöne Gardeuniform der k.u.k.Traditionsgendarmerie zu präsentieren. Mit in der Delegation war auch der einzige österr. k.u.k.Finanzwachtmeister i.Tr., Alfred Uransek aus Bleiburg, der übrigens das einzige private Zollmuseum in Österreich besitzt.BM Herbert Kickl zeigte sich in einem Gespräch mit den Kärntner Traditionsgendarmen ausgesprochen interessiert und vom „Zauber der schönen Montur“ aus der Monarchie einigermaßen beeindruckt. Zahlreiche  Ballbesucher baten die Kärntner Traditionsträger vor die Kamera, um Erinnerungsfotos und Selfies zu machen. Da Capo 2020! Auf dem Foto Generalsekretär Obstlt Reinhold Hribernig, BM Herbert Kickl, Traditionsgendarmeriewachtmeister Gert Seiser und BMI Generalsekretär Dr. Peter Goldgruber.Fotos Bernhard Elbe (LPD Wien)

Weitere Bilder hier klicken

http://www.wienerpolizeiball.at/index.php/nggallery/impressionen/Wiener-Polizeiball-2019?page_id=25

Großer Erfolg für Benefizkonzert 2018

Am 28. November 2018 fand im nahezu ausverkauften großen Casineum vor knapp 400 Besuchern in Velden/See die schon traditionelle Licht-ins-Dunkel-Benefizveranstaltung der Gesellschaft der Gendarmerie- und Polizeifreunde Kärnten statt. Als Protagonisten konnte diesmal das große Polizeiorchester der Landespolizeidirektion Kärnten gewonnen werden. Als Special Guests des Abends war auch die einzige Kärntner Dudelsackformation, die Carinthian Bag and Pipes aus Bad St. Leonhard, bei der Veranstaltung aktiv für die gute Sache mit dabei. Als Moderator fungierte Generalsekretär Obstlt Reinhold Hribernig, der zur Begrüßung und Einleitung ein voradventliches selbstgedrehtes Video präsentierte. Danach zeigte Kapellmeister und Dirigent Martin Irrasch mit seinen Musikern und Musikerinnen, dass die Polizeimusik Kärnten in den letzten Jahren Stufe um Stufe ihren Qualitätslevel anheben konnte. Im ersten Teil des Konzertes gab es zeitlose Melodien aus so bekannten Filmen wie „The last starfighter“, „Das Boot“, „My name is nobody“ und „La folie des grandeurs“ uam.Das Publikum belohnte die Musiker dafür mit viel und verdientem Applaus. Nach der Pause gab es weitere klingende Soundtrack-Bonbons aus den Filmen „Superman“ und „Die Schlacht um Midway“. Die eingeladenen Gäste aus Bad St. Leonhard zeigten dann mit zwei Stücken aus den Filmen „The last mohican“ und „The Jacobite train to mallaig“, dass die Kunst an diesen besonderen Blasinstrumenten eine sehr hohe ist. Schließlich rundeten die Klänge zu den Filmen „The pirates oft he carribean“ und „König der Löwen“ sowie „Moonriver“ aus dem Film „Frühstück bei Tiffany“ das breit gestreute Konzertprogramm ab. Als unumstrittener Höhepunkt  und Zugabe intonierten dann das Polizeiorchester und die Carinthian Bags and Pipes die geheime und inoffizielle schottische Nationalhymne „The Highland Cathedral“, ein mitreisendes Konzertstück, das jeder Hinsicht von der Wucht und Dynamik der Töne das Publikum begeistern konnte. Alles in allem war dieser 18. Charity-Abend der Gesellschaft ein absolut voller Erfolg. Moderator und Generalsekretär Obstlt Reinhold Hribernig bedankte sich am Ende beim Kapellmeister und dem Polizeiorchester und den Special Guests aus dem Lavanttal. Der Reinerlös von rund 9.000 Euro wird an eine unverschuldet in eine extreme Notlage gekommene Familie eines Mitarbeiters der Landespolizeidirektion zugutekommen. Mit diesem Abend steigerte sich die in den letzten 22 Jahren seit der Gründung ausgeschütteten Spenden auf die Gesamtsumme von 330.000.-€.. Über diesen neuerlichen großartigen Charityerfolg freuten sich ua. Rot-Kreuz-Präsident Peter Ambrozy, .RA Dr. Ferdinand Lanker, Alt-Landtagspräsident R.Schober,DONAU-Landesdirektor Emanuel Dovjak, Mister-Musi und Präsident der Gend-Polfreunde Arnulf Prasch, GESA-Chefin und Kuratorin Renate Sandhofer, Brauchtumsbotschafterin Inge Mairitsch, Polizeisport-Chef und Gend-Pol-Freunde-Ehrenpräsident Willi Liberda, Bildungshausdirektor Ing. Rudolf Planton, EX-LKA-Boss Oberst i.R. Hermann Klammer, EX-SOKO-Chef Oberst Bernhard Gaber, Polizei-Vizedirektor Hofrat Markus Plazer, Polizeichef v. Spittal/Drau Oberst Johann Schunn, Stadtpolizeimajor Markus Tilli, Generalmajor i.Tr. Helmut Eberl, Polizei-Fachausschussobmann Helmut Treffer, Neuhaus-Bürgermeister Gerhard Visotschnig und viele mehr.

2018 Nachtderfilmmusik078

                Kapellmeister Martin Irrasch konnte mit seinem Orchester das Publikum begeistern

2018 Nachtderfilmmusik007

                  Die Special Guests des Abends -die Carinthian Bags and Pipes spielten groß auf

 

Weitere Fotos - Fotos A. Blaschun

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok