News

Kärntner Traditionsgendarmen als Gratulanten in Triest

Am 13. Juni 2018 feierte die Polizei in Triest die 156. Wiederkehr ihres Gründungstages. Auf der malerischen Burg San Giusto hoch über der ehemaligen k.u.k. Hafenmetropole wurde dazu bei Kaiserwetter eine Feierstunde abgehalten.Hohe Repräsentanten und Honoratoren aus der gesamten Exekutive , der Carabinieri, der Armee und der Marine waren zum Festakt erschienen. Als einzige Vertreter Österreichs war wiederum eine Delegation der Gesellschaft der Gendarmerie- und Polizeifreunde mit einer kleinen Abordnung von Traditionsgendarmen zu diesem Geburtstagsfest eingeladen worden und nach Triest gereist, um die schon seit mehr als 15 Jahren bestehenden hervorragenden freundschaftlichen Kontakte mit den uniformierten Kollegen aus Triest auf diese Weise zu besonders zu dokumentieren. Im Gegenzug sind die Freunde aus Triest auch treue Gäste bei den jährlichen Feiern zum Gründungstag der Gendarmerie im Freilichtmuseum Maria Saal.Besonders erwähnenswert ist noch, dass bei dieser Gedenkfeier die Triestiner Polizei eine Fahnengruppe in der alten k.u.k. Polizeiuniform aus der Habsburgermonarchie dabei in dienstlichem Auftrag aufmarschiert und ausrückt. Leider hat die Bundespolizei in Österreich hier nichts Vergleichbares anzubieten. Mit Ehrungen und Auszeichnungen endete die Veranstaltung. Alle Bilder  A. Blaschun. Weiter Bilder in kürze.

 

2018 Trieste Gedenktag Hri15

2018 Trieste Gedenktag Hri25

>> HIER GEHT ES ZUR BILDERGALERIE <<

Traditionstag der ehemaligen Gendarmerie: Ein „Festival der Uniformen“

Am Sonntag 10. Juni 2018 wurde im Freilichtmuseum Maria Saal im Zuge des Tages der Volkskultur als Auftakt eine feierliche Gedenkstunde anlässlich der 169. Wiederkehr der Gendarmeriegründung am 8. Juni 1849 abgehalten. Eingeladen dazu hatten dazu die Gesell-schaft der Gendarmerie- und Polizeifreunde Kärnten unter Präsident Arnulf Prasch gemeinsam mit der KLM und der ARGE-Volkskultur. Zahlreiche uniformierte Vertreter der Exekutive aus Italien und Deutschland sowie uniformierte Traditionsträger ehemaliger aktiver Regimenter der k.u.k. Monarchie aus ganz Österreich und Deutschland waren dazu beim Ehrenmal der Gendarmerie gemeinsam mit den Kärntner Traditionsgendarmen und der k.u.k.Finanz- und Zollwache, Abordnungen des Strassburger Bürgerkorps und des Metnitzer Schützenkorps angetreten. Grußadressen wurden vom 2. Landtagspräsidenten Jakob Strauss und dem Vertreter der Landespolizeidirektion Oberst Walter Mack übermittelt. Die Festrede hielt Präsident Arnulf Prasch. Mit einem Totengedenken und einer Kranzniederlegung sowie einem Ehrensalut der Strassburger Schützen endete der würdige Festakt, den die Jagdhornbläser Alpe-Adria musikalisch umrahmten.

2018 TagderVolkskultur Fredy13

> HIER GEHT ES ZUR BILDERGALERIE

> HIER GEHT ES ZUM VIDEO VON BTVON.AT

Polizisten des Jahres von den Gendarmeriefreunden geehrt

Auch heuer konnte die Polizeimusik beim schon zur Tradition gewordenen Früh-lingskonzert der Landespolizeidirektion am 23. März 2018 im Casineum in Velden das Publikum mit einem mitreißenden und musikalisch niveauvollen Abend begeistern. Im Zuge des Konzertabends wurde als Höhepunkt schon traditionell der „Polizist des Jahres 2017“ – diesmal gleich zwei Beamte - geehrt. Heuer fiel die Wahl auf zwei Kriminalisten der Polizeiinspektion Feldkirchen, die im Team im Bereich der Suchtgiftkriminalität in den letzten Jahre ganz besonders erfolgreiche Arbeit geleistet haben: Es sind dies  Bezirksinspektor Herbert Moser und Gruppeninspektor Michael Malle. Ebenfalls schon Tradition ist es seit Jahren, dass die Gesellschaft der Gendarmerie- und Polizeifreunde Kärnten diese Polizisten vor den Vorhang holt und mit einer Anerkennungsurkunde sowie einer Belohnung öffentlich auszeichnet. In Velden wurden die Urkunden von Vizepräsident Emanuel Dovjak an die beiden Beamten überreicht. Auf dem Foto bei der Ehrung durch die  Gend-Polfreunde vlnr  HR R.Dionisio, GS Obstlt Hribernig, Vizepräs. Dovjak, BI Moser und GI Malle, Oberst Tomaschitz, Oberst HKienzl, ChefInsp.Huber und ORat Lukmann.

2018 Polizisten des Jahres03 presse1

WEITERE BILDER IN DER BILDERGALERIE > HIER KLICKEN

8. Blaulicht-Charity der Gendarmerie- und Polizeifreunde

Schon zum 8. Mal führte die Gesellschaft der Gendarmerie- und Polizeifreunde Kärnten auf den Eisbahnen vom GH Kurath in St. Filippen das Eisstock-Benefizturnier für Blaulichtmoarschaften durch.

Gespielt wurde um den Wanderpokal der Gesellschaft.
Eisschützen, der in Kärnten mit dem Thema Sicherheit befassten Organisationen nahmen daran teil (Landespolizeidirektion Kärnten, Militärkommando Kärnten, Zivilschutzverband, Landesfeuerwehrkommando, Rotes Kreuz, und Gendarmerie- und Polizeifreunde Kärnten).
Den Wanderpokal gewannen heuer die Schützen des Landesfeuerwehrverbandes.

Die Rote Laterne blieb diesmal für das Militärkommando Kärnten reserviert.

Aber es zählte dabei ja nur der olympische Gedanke und der Zweck für die gute Sache: Insgesamt konnte der stolze Betrag von 1075.-€ (inkl. Spenden im Vorfeld) gesammelt werden.

Auf und an der Eisbahn gesichtet: Militärkommandant Brigadier Walter Gitschthaler, Mister-Musi und Gendfreunde-Präsident Arnulf Prasch, Oberst Bernhard Gaber, Polizeipresse-Chef Hofrat Rainer Dionisio, Rot-Kreuz-GF Ingo Mostecky, Zivilschutzdirektor Anton Podbevsek, Ex-Landtagspräsident Rudi Schober, Landtagsabgeordneter Günther Leikam, Vizebürgermeister Harald Tellian und Donaudirektor Emanuel Dovjak uvam.

8BlaulichtCharity Bild1
Das Präsidium der Gesellschaft mit den Schützen der LPD und Ehrengästen beim Turnier in St. Filippen

8BlaulichtCharity Bild2

Die Schützen vom Landesfeuerwehrverband bei der Siegerehrung mit dem Präsidium

Fotos:A. Blaschun

Weitere Bilder: hier klicken.....

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok