News

Salzburger Traditionsgendarmerie im Oldtimereinsatz

Unsere so ungemein engagierten Salzburger Mitglieder und Gendarmeriefreunde um Teamkapitän Obstlt i.Tr. Peter Schober waren auch heuer bei der Oldtimer-Classic-Ausstellung auf dem Messegelände Reed in der Mozartstadt 3 Tage im aktiven Retro-Einsatz. Im Verbund mit den ausgestellten Fahrzeugen vom Roten Kreuz und der Feuerwehr, brachten sie mit ihren Gendarmerie-Oldtimern und der grauen Uniform der ehemaligen Bundesgendarmerie viel exekutiven Nostalgie-Flair in die Ausstellungshalle. Auf einem eigenen Stand präsentierten die Traditionsgendarmen ihre blankgeputzten Fahrzeuge und Ausrüstungen. Besonders erfreulich, dass auch heuer wieder der k.u.k.Traditionsgendarm Werner Schmidhammer aus dem Salzkammergut mit seinem Gendarmeriewaffen-Patrouillenrad wieder mit dabei war.

2018 Oldtimer Messe05

Der Stand der Traditionsgendarmerie auf der Messe

Weitere Bilder hier.....

30 Jahre POLIZEITUNG und Oldtimerpräsentation

Am 24. Oktober 2018 fand in Ressnig bei Ferlach in einer kleinen Feierstunde die feierliche Präsentation des von der Gesellschaft der Gendarmerie- und Polizeifreunde Kärnten gemeinsam mit dem Verein Nostalgiebahnen originalgetreu restaurierten ehemaligen Gendarmerie-Autobusses BG 9700 statt.

Dieser Mannschaftstransportwagen des ehemaligen Gendarmeriekorps war in den späten 60er Jahren in der Gendarmeriezentralschule in Mödling/NÖ in exekutiver Verwendung. Der Oldtimer wird nunmehr auch für Ausfahrten und Ausflüge im Rahmen der Gendarmeriefreunde Verwendung finden. Die Gesamtkosten für die Restaurierung betrugen rund 22.000.-€ und konnten nur durch zahlreiche Spenden der Mitglieder der Gesellschaft und einer großzügigen Kuratorin der Gesellschaft aufgebracht werden. Die Segnung des Fahrzeuges erfolgte durch die beiden Polizeiseelsorger DDR Christian Stromberger und Mag. Michael Matiasek. Im Vorfeld der Oldtimerpräsentation wurde auch noch das 30-Jahr-Jubiläum des Vereinsmagazines „POLIZEITUNG“ der Gesellschaft begangen. Die POLIZEITUNG - das Vorgängermedium die Gendarmerie-Brücke war bis 2005 das offizielle Magazin des Landesgendarmeriekommandos - ist somit die älteste durchgehend erscheinende Exekutivpublikation in Kärnten. Verantwortlicher Chefredakteur und Herausgeber ist Generalsekretär Obstlt Reinhold Hribernig. Die musikalische Umrahmung der Feierstunde besorgte der Polizeichor Kärnten unter Ernst Pollheimer.

QE1Y8681
Große Freude über den neuen Gendarmerie-Oldtimer

QE1Y8677
Die erste Ausfahrt mit der Ehrentafel klappte tadellos (Fotos Blaschun/Jellitsch)

mehr Bilder hier klicken......

 

27. Friedenstreffen in Triest

Schon zum 27. Mal fand am Wochenende 8. und 9. September 2018 in der ehemaligen Habsburger Hafenstadt Triest ein internationales Friedenstreffen zwischen Italien und Österreich statt. Besonderer Anlass war diesmal das Ende des 1. Weltkrieges von genau 100 Jahren. Die beiden rührigen Organisatoren, Massimiliano Lacota und Commendatore Mario Eichta hatten für die zum Treffen angereisten militärischen Traditionsträger aus Österreich und Italien bei absolutem Kaiserwetter ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Begonnen wurde am Samstag mit Kranzniederlegungen und Gedenkstunden bei zwei Ehrendenkmälern auf der Burg San Guisto hoch über der Stadt, wo auch der österr. Verteidigungsminister Mario Kunasek anwesend war. Am Abend gab es im Theatro Rossetti ein flottes Konzert mit der Regimentsmusik IR Nr.4, der Hoch und Deutschmeister Kapelle. Den Abschluss bildete ein bunter Festzug mit klingendem Spiel durch die Stadt Triest, bei dem auch ein knapp 100 Jahre alter Rot-Kreuz-wagen der Monarchie mitfuhr. Auf der Piazza Unitá gab es dann noch bei brütender Hitze eine Gedenkkundgebung mit zahlreichen Ansprachen, darunter auch vom Oberhaupt der Habsburgerfamilie SKKH Erzherzog Karl Habsburg Lothringen. Mit dem Abspielen der italienischen und österreichischen Nationalhymnen sowie der alten Kaiserhymne endete dieses 27. Friedenstreffen mit einer Agape auf der Burgterrasse von San Guisto. Auch aus Kärnten waren zu diesem Fest des FriedensTeilnehmer angereist, darunter auch Vertreter des Kärntner Abwehrkämpferbundes, der Kanaltaler und der k.u.k.Traditionsgendarmerie Kärnten.

2018 Friedenstreffen Trieste37
Bildtext: Die k.u.k.Traditionsgendarmen Ernst Fojan, Sepp Huber und Gert Seiser mit SKKH Erzherzog Karl Habsburg-Lothringen (vlnr)

Foto:gfk

Weitere Bilder hier klicken

„Denkmalschutz“ durch Kärntner Traditionsgendarmen in Opatija

Auch heuer erhielt die Kärntner Traditionsgendarmerie von der Stadtgemeinde Opatija eine Einladung zum dortigen traditionellen Kaiserfest. Vor rund 15.000 Touristen und Einheimischen patrouillierten die k.u.k. Gardegendarmen in ihren Uniformen der ehemaligen Monarchie. Bei einer feierlichen Einweihung eines Friedensdenkmales am Lungo Mare, das von Szandor und Herta Habsburg-Lothringen initiiert wurde, waren die Kärntner k.u.k. Gardisten als uniformierter Ehrenschutz zusätzlich im Einsatz. Die Schirmherrin der „Flamme des Friedens, Herta- Margarethe Habsburg, betonte, es sei ihr ein großes Anliegen, Impulse für den Frieden und dessen Erhaltung unter den Völkern zu setzen. Als Dank für die Pflege der Traditionen der Habsburgermonarchie erhielten die Kärntner Gendarmen Ehrenzeichen und Urkunden überreicht.

2018 Kaiserfest Hri060 Online

>> ZUR BILDERGALERIE <<

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.