News

Fest der Uniformen beim Tag der Volkskultur

Mit einer feierlichen Gedenkstunde anlässlich der Wiederkehr des 168. Gründungstages der ehemaligen Gendarmerie wurde am 11. Juni 2017 im Freilichtmuseum in Maria Saal der Tag der Volkskultur eröffnet. Die schon seit 12 Jahren zur geübten Tradition gehörende Gedenkstunde beim Gendarmerie-Ehrenmal bei der Wolschartkapelle war auch heuer wieder vom bunten Zauber der Montur geprägt. Ausgerückt waren die Traditionsgendarmen Kärntens und natürlich - wie schon in den letzten Jahren - auch Vertreter der ehemaligen Zollwache und uniformierte Ehrengäste der Polizei aus Italien und Kärnten. Die Bürgergardisten aus Strassburg beschlossen auch heuer wieder den Festakt mit einem Ehrensalut. Auf den Bildern unten die Kranzniederlegung beim Gendarmeriedenkmal mit  uniformierten Gästen der Exekutive und der Traditionsverbände.

2017 Tag der Volkskultur17

2017 Tag der Volkskultur07 Festakt Gruppe2

HIER GEHT ES ZU DER BILDERGALERIE >>

Sicherheitspreis 2017 - Ausschreibung

AUSSCHREIBUNG des 9. „Carinthian Security-Award 2017” – Sicherheitsverdienstpreis Kärnten

1.Stifter des Preises:

 2013 Prokopetz Sicherheitspreis011

a) Gesellschaft der Gendarmerie-und Polizeifreunde Kärnten

b) Raiffeisenbanken Kärnten, Raiffeisenplatz 1, 9020 Klagenfurt

 2.Name des Preises:

 „Carinthian Security Award – Sicherheitsverdienstpreis 2017“

  3.Wer kann Preisträger werden:

 Preisträger kann jede natürliche Person (oder Personengruppe) sein, die ihren Lebensmittelpunkt (Hauptwohnsitz) in Kärnten hat. Dieser Personenkreis schließt alle Mitglieder von Einsatzorganisationen (Feuerwehr, Rettung, Rotes Kreuz, Bundesheer etc) ein. Selbstverständlich können auch Zivilpersonen ausgezeichnet werden, wenn sie die Kriterien für eine Verleihung durch die erbrachte Leistung erfüllen.

4.Leistungsvoraussetzung:

 Diese Person oder die Personengruppe (Org.-Einheit) muss eine Leistung zur Rettung eines (oder mehrerer ) Menschenleben, erbracht und/oder dabei eine ü b e r das normale und übliche zumutbare Maß hinausgehende Hilfestellung gegeben haben. In aller erster Linie kommen dafür Hilfeleistungen und Rettungseinsätze in Betracht, für die auch eine Auszeichnung mit dem Kärntner Ehrenkreuz für Lebensretter oder der Goldenen Medaille am Roten Band in Frage kommen. (Lebensrettung unter eigener Lebensgefahr). Weiters sind natürlich ganz außergewöhnliche von Mut und Zivilcourage geprägte Unterstützungen von Polizei/Rettung/Feuerwehr allenfalls preiswürdig, wenn sie weit ü b e r das übliche und im Normalfall erwartbare Maß hinausgehen.

5.Wer kann Preisträger vorschlagen:

 Einen Vorschlag bzw. eine Einreichung zur Preisverleihung kann durch jeden österreichischen Staatsbürger mit Hauptwohnsitz in Kärnten sowie natürlich durch die diversen Kärntner Einsatzorganisationen selbst (Polizei, Rotes Kreuz, Feuerwehr, Bundesheer uam. ) erfolgen, wobei bei den schriftlichen Anbringen ganz dezidiert auf die Außergewöhnlichkeit der Handlung einzugehen ist. Diese Eingabe ist an keine Formvorschriften gebunden und sollte aber im wesentlichen den Umfang einer A4-Seite nicht wesentlich überschreiten.

 6.Einsendung - Auswertung:

 Die einzelnen Vorschläge sollten mit analoger Post an die Redaktion der POLIZEITUNG Kärnten, 9020 Klagenfurt, Bahnhofstrasse 26/V, mit dem Kennwort: „Sicherheitsverdienstpreis 2017“ – eingereicht/gesendet werden. Per Email unter der Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 7. Einsedeschluß:

5.Oktober 2017

8.Beobachtungszeitraum:

Für den zum 9. Mal zu vergebenden Sicherheitsverdienstpreis können Leistungen/Rettungshandlungen im Beobachtungszeitraum am 1. Oktober 2015 bis 5. Oktober 2017 eingereicht werden.

9.Verleihungsevent:

Die Verleihung des Preises erfolgt am Donnerstag, dem 23. November 2017, im Vorprogramm zu unserem diesjährigen Charity-Kabarettabend mit Professor Joesi Prokopetz im Casineum in Velden.

10. Dotation:

 Die Veranstalter Raiffeisen-Kärnten und die Gesellschaft der Gendarmerie- und Polizeifreunde loben für den Award gemeinsam die Summe von 3500.-€ aus.

 Der Präsident:               Der Generalsekretär:

 Arnulf Prasch eh.          Obstlt Reinhold Hribernig eh.

 

 

Fest der Uniformen und Trachten

16032017 Aviso Gendarmeriegedenktag 2017

Am Sonntag 11. Juni 2017 findet im Rahmen des diesjährigen Tages der Volkskultur im Freilichtmusum Maria Saal das Fest der Trachten und Uniformen statt. Im Zuge dieser Veranstaltung wird schon traditionell der Gründung des im Jahre 2005 leider aufgelösten Gendarmeriekorps im Jahre 1849 mit einer Gedenkstunde  gedacht. Auftakt ist um 09.30 Uhr mit einem festlichen Hochamt im Dom zu Maria Saal. Anschließend findet ein Festzug zum Gelände des Freilichtmuseums statt. Der Festakt beginnt  bei der Waldkapelle um ca. 11.00 Uhr.An dieser Traditionsveranstaltung werden wieder Uniformträger aus Italien, Slowenien, Deutschland und Österreich teilnehmen. Die Gesellschaft ist mit der von ihr gegründeten k.u.k. Traditionsgendarmerie vertreten. Der Eintritt in das Museum ist an diesem Tage frei.

Benefiz: Die Gendarmerie- und Polizeifreunde Kärnten organisieren  auch heuer wieder zum 3. Mal den Hirter-Bierkrug-Challenge-Wettbewerb gemeinsam mit der Hirter AG. Hauptpreis ist ein Gutschein für Hirter Bier im Wert von1000.-€. Für die weiteren Plätze gibt es schöne und wertvolle Sachpreise. Der gesamte Erlös des Wettspieles kommt unverschuldet in Not geratenen Kärntner Polizistenfamilien zugute.  Die Veranstalter freuen sich über zahlreichen Besuch. Für Speisen und Getränke ist am ganzen Gelände bestens gesorgt.

 

Exkursion nach Rogaska Slatina

2017Rogaska Slatina06 Gruppe

Die Gesellschaft der Gendarmerie- und Polizeifreunde führte am 20. Mai 2017 eine Tagesfahrt nach Rogaska Slatina in Slowenien durch.Die Reise wurde freundlicherweise von unserem Traditionsgendarmen und Slowenienexperten ChefInsp iR. Sepp Huber organisiert. Die Fahrt wurde mit einem Klimabus von Carinthia Reisen – gelenkt von unserem vereinseigenen Buspiloten Kurt Ellersdorfer durchgeführt. Von Klagenfurt ging es über den Loibl und Laibach in den bekannten Kurort Rogaska Slatina. Dort wurde die weltbekannte Kristallglasmanufaktur besichtigt. Die Teilnehmer gewannen dabei tiefe Einblicke in die schwere Arbeit der Glasbläser. Nach dem Besuch der Fabrik stand die kleine, aber umso feinere Klosteranlage in Olimje mit der ältesten noch bestehenden Apotheke Europas auf der Reiseagenda. Dieses sehr idyllisch gelegene Kloster des Minoriten- Ordens, stand einst im Besitz der Heiligen Hemma von Gurk. Als Schlusspunkt der Exkursion stand dann ein ausgezeichnetes spätes Mittagessen beim Bauernhof des ehemaligen slowenischen Polizeikollegen Janez Ilek auf dem Programm, wo die Teilnehmer auch seine selbstproduzierten Weine und sonstigen Schmankerl verkosten konnten. Musikalisch umrahmte den ganzen Tag die Gendarmeriefreunde auf der Steirischen der Förster Markus Weisinger aus Waidisch, der zur ausgezeichneten Stimmung der Reisegruppe ganz wesentlich beitrug.  Auf dem Foto unten bedanken sich Vorstandsmitglieder und Kuratoren beim Gastgeber  vlnr: D.Nidetzky, S.Huber, H.Tomaschitz, Janez Ilek, E.Fojan, R.Hribernig und B.Gaber - Das Foto oben zeigt die Gruppe im Hof des Klosers in Olimje - Fotos A.Blaschun

2017Rogaska Slatina06 Gruppe Vorstand

 

Riesenspende an LPD-Kärnten

2017 Frühlingskonzert Polizei16

Die Gesellschaft der Gendarmerie- und Polizeifreunde Kärnten übergab im Rahmen des diesjährigen Frühlingskonzertes der Polizeimusik Kärnten, das am 7. April im Casineum in Velden stattfand, an die Landespolizeidirektorin HR Mag. M. Kohlweiss einen Riesenspendenscheck in der Höhe von 15.000.-€. Der Betrag konnte im Jubiläumsjahr 2016 bei den von der Gesellschaft durchgeführten Benefizaktivitäten (Hirter-Bierkrug-Challenge und Benefizzaubershow) eingenommen werden. Wie Ehrenpräsident Brigadier Willibald Liberda bei der Übergabe betonte, kommt der Betrag 1:1 unverschuldet in Not geratenen Kärntner Polizistenfamilien zugute. Die Gesellschaft konnte in den ersten 20 Jahren ihres Bestandes insgesamt an die 290.000.-€ für Charity-Zwecke innerhalb der ehemaligen Gendarmerie und nunmehr Bundespolizei ausschütten. Auf dem Foto oben bei der Scheckübergabe vlnr: LPD-Stv. GenMjr W. Rauchegger, LPD-Mag. M.Kohlweiss, Ehrenpräsident Brigadier W. Liberda, LPD-Stv. HR M.Plazer, Generalsekretär Obstlt R. Hribernig und Vize E.Dovjak

 Foto: fredy (B)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok