23. Friedensfest Österreich-Italien in Posina

2014 Posina Friedenstreffen116Schon zum 23. Mal organisierte der unermüdliche Friedensaktivist Commendatore Cavaliere Mario Eichta (73) am 27. Juli 2014 im kleinen Bergdorf Posina in der Provinz Vicenza am Fuße des Monte Pasubio ein großes Friedenstreffen zwischen Österreich und Italien.

 

Hohe und höchste Repräsentanten des gesamten öffentlichen Lebens aus der Region Trentino, Kommandanten und Abordnungen der diversen italienischen Heeresverbände, der Marine, der Carabinieri, der Polizia di Stato und Municipale, der Guardia di Finanza und der zahlreichen Veteranenverbände aus Italien waren in das kleine idyllische Bergdorf gekommen, um diesem Manifest des Friedens und der Versöhnung beizuwohnen.Aus Österreich und Ungarn waren zahlreiche Traditionsabordnungen  ehemaliger Regimenter aus der k.u.k-Monarchie angereist.

Auch die „k.u.k.Traditionsgendarmerie“ der Gesellschaft der Gendarmeriefreunde nahm mit einer Fahnengruppe und einem erstmalig mitgereisten „Fan-Club“ daran teil.

 

Foto: Commendatore Cav. Mario Eichta (Bildmitte) bei der Feierstunde in Posina

Für weitere Fotos folgen Sie bitte dem Link

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok