18. Kärntner Kirchtag mit Gendarmeriegedenken

2014 Maria Sall Kirchtag022Am 15. Juni 2014 wurde heuer schon zum 18. Mal auf dem Gelände des Freilicht-museums in Maria Saal unter dem Titel „Museumserlebnistag“ der traditionelle Kärntner Kirchtag mit einer Gendarmerie-gedenkstunde anlässlich des sich heuer zum 165. Mal jährenden Gründungstages des im Jahre 2005 aufgelösten Traditionskorps veranstaltet. Den Auftakt des Kirchtages bildete nach einem Festgottesdienst im Dom ein Festzug zum Festgelände.

Auch heuer waren wieder Freunde der Gendarmerie aus Triest und Friaul-Julisch-Venetien zur Feier erschienen.

Erstmalig war eine kleine Abordnung der Salzburger Traditionsgendarmen unter Kdt Obstlt i.Tr. Peter Schober mit ihren blankpolierten Retro-Gendarmerie-Oldtimern beim Festakt anwesend und verstärkten die k.u.k.-Traditionsgendarmerie und auch die wie im Vorjahr wieder angetretenen Mitglieder der ehemaligen Zollwache.

Wobei besonders zu hervorzuheben ist, dass der ehemalige Generalsinspizierende der Zollwache, General Mag. Peter Zeller, und auch der Vorletzte Gendarmeriezentralkommandant, General iR. Mag. Johann Seiser, nach Maria Saal angereist waren. Mit einem ökumenischen Totengedenken, und einer nachfolgenden Kranzniederlegung zum Lied des Guten Kameraden und dem Kärntner Heimatlied endete diese würdige Feierstunde. Die musikalische Umrahmung besorgten die Jagdhornbläser Alpen Adria Landskron.

 

Foto oben: Ehrengäste und Veranstalter beim Gendarmeriedenkmal in Maria Saal

Foto: Alfred Blaschun

Weitere Bilder finden Sie hier

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok